Artikel mit dem Tag "Gjógv"



20. Juli 2020
Sind heut Morgen recht spät in die Puschen gekommen. Wenn man bedenkt, dass wir erst 22:30 von der Fähre gefahren sind und dann noch knapp 60km In den Westen auf die benachbarte Insel, dann darf man das einfach Ausschlafen nennen. Es gab Müsli und Käsetoast zum Frühstück. Der Nebel hing leider fest am Berg und auch der stetig wehende Westwind konnte ihn nur sekundenweise vertreiben. Wir waren oben aber von „weiter Aussicht über die Inseln“ keine Spur. Dafür kroch uns der...